Magnetbaum DECKELBAUM/DEGGELBAM-geschenkemarkt.com
Magnetbaum DECKELBAUM/DEGGELBAM-geschenkemarkt.com
Magnetbaum DECKELBAUM/DEGGELBAM-geschenkemarkt.com
Magnetbaum DECKELBAUM/DEGGELBAM-geschenkemarkt.com
Magnetbaum DECKELBAUM/DEGGELBAM-geschenkemarkt.com

Magnetbaum DEGGELBAM

Verkäufer
vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
Normaler Preis
15,99 €
Sonderpreis
15,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Magnetbaum DECKELBAUM/DEGGELBAM
in den verschiedenen Varianten:
- Deckelbaum
- Deggelbam (bayrische Version)
- JägerBaum mit abgeworfenen Rehgeweihen
 
(ganz natürlich, kein Tier kommt zu Schaden)
- Summertree als Palme mit Kokosnusshälfte
- XXL Deckelbaum

Ganz nüchtern betrachtet ist es ein Kronkorkenhalter.
Auf den zweiten Blick ist der DEGGELBAM ein innovatives
und witziges Geschenk für Männer, Biertrinker, Partyausrichter.....
Der Deggelbam lockert mit Spielspaß feucht-fröhliche Abende auf.
Jeder Deggelbam ist ein Unikat. Auf dem naturbelassenen
Stamm sitzt ein ultrastarker Magnet, der locker 55 Deggel hält.
„Deggel“? Das ist das bayrische Wort für Kronkorken.
Der Deggelbam wird zum spannenden Trinkspiel auf jeder Feier
– wer trifft nach dem dritten, vierten, fünften Bier noch zielsicher
den Magneten?
Das Bäumchen bringt nicht nur Spaß in die Männerrunde,
sondern freut auch am Morgen nach der Party. Die Kronkorken
müssen nicht mühevoll vom Boden aufgesammelt oder aus
dem Aschenbecher geklaubt werden. Sie hängen bildschön
arrangiert in der Baumkrone. Und sind wir mal ehrlich:
Mit Korken sieht der Deggelbam noch viel stylischer aus als ohne;
das ist doch schon Grund genug, mal wieder ein Fläschchen
zu öffnen, oder?
Maße:
Höhe ~140mm
Breite ~75mm

Die Kronkorken sind nicht Bestandteil des Angebotes.

 

DEGGELBAM sind ein junges Start-Up aus Oberbayern
und fertigen alle Produkte per Hand in einer heimischen
Produktion. Hier entstehen die neusten Ideen, um Kunden
immer wieder aufs Neue zu überraschen.

Auch die Gründer des Deggelbams trinken gern mal ein
Bier unter Freunden und erlebten zufällig, daß die Kronkorken
direkt auf einen zufällig platzierten Magneten flutschten.

Dies war nicht nur lustig, sondern auch dem Aufräumen behilflich.
So war die Idee geboren und wurde schon bald entwickelt und optimiert.